Archive for the ‘Drohung’ Category

Himmlische Kaltakquise

24. März 2014

„Oha…jetzt geht die Kaltakquise sogar hier los“, sorgt sich unser Einsender, der nicht geantwortet hat, sondern „erstmal das Hölle-Ding“ ausprobieren will. Wir hingegen sind doch recht beeindruckt vom Fortschritt, den die Missionierung im Technikzeitalter macht, und haben erstmal nur mäßig Angst vor der Verdammnis.

Islamhölle_bearb

Advertisements

Zwei auf einen Streich

24. März 2014

„Nachbarschaftspoesie“, kommentiert unsere Einsenderin trocken, und uns bleibt nichts, als uns auf so vielen Ebenen zu freuen!

Schlagbeimscheissen

P.S.: Wie gut für diesen Blog, daß es Hunde und vor allem ihre Halter gibt!

Hundescheißelieferservice

10. März 2014

Recht originell wehrt sich dieser Plakatschreiber gegen die Zumutungen der Hundehalter. Kaum verhohlen und wenig passiv ist dabei aber seine Aggressivität, aber wer will es ihm verdenken?

VordieHaustuer

Übrigens: Der Begriff „stinkig“ ist hier schön mehrdeutig…

Nicht zu verkaufen

28. Oktober 2011

„Gute Neuigkeiten zum Aufwachen und ein erster Lacher auf dem Weg zur Arbeit. Sollte ein guter Tag werden“, schreibt unser Einsender zu diesem Fundstück. Und in der Tat ist das Oszillieren zwischen fast kindlicher Heiterkeit und vielfältigen fiesen Drohungen, verquickt mit wohlfeilen Formulierungen und juristischer Sachkenntnis, mehr als gelungen, da müssen wir dem Autobesitzer gratulieren.

Und er ist nicht allein

Untergrabene Autorität

1. September 2011

Liebe Vermieter, Euch ist schon klar, daß Euch passiv-aggressive, kleinliche, analfixierte, hochnäsige, hand- und vor allem falsch geschriebene Drohungen nicht gerade den Respekt der Mieter einbringen, sondern daß vielmehr das Gegenteil der Fall ist? Unsere Einsenderinnen und auch ich mußten jedenfalls nur herzlich lachen.

Besonders schön finde ich ja, daß es auch nichts gegen die Fehler geholfen hat, den Text erst mit Bleistift vorzuformulieren…

In der Tat der allerletzte Aufruf

19. Oktober 2010

Sicherlich steht die hinter dieser personalisierten Werbemail für zielgruppengerechte Marketingartikel steckende Firma für Qualität, Innovation und Verläßlichkeit. Aber deswegen muß man seine Kunden ja nicht gleich wie beim Bund oder bei der GEZ behandeln, findet unsere Einsenderin, die auf das Angebot nicht zurückgreifen wird.

No, you can’t

19. Juli 2010

Warum ausgerechnet Barack Obama hier das Parkverbot aussprechen muß, wird sowohl unserem Einsender als auch mir wohl ein Rätsel bleiben. Ich jedoch denke, daß das Weltmännisch-Diplomatische einerseits, das Weltmächtig-Atomare andererseits der freundlichen Fassade Autorität und, seien wir ehrlich, einfach etwas zutiefst Bedrohliches verleihen soll. Wer würde schon wegen eines Parkplatzes den Zorn vom Big Brother riskieren?

Warnung vor Fremdschüssen

19. Mai 2010

Wenig passiv, dafür aber – nicht ganz unberechtigt – ziemlich aggressiv ist diese Notiz, die ein erzürnter Autobesitzer einem unbekannten achtlosen Zeitgenossen hinterlassen hat.

Besonders schön finde ich die Steigerung der Ausrufezeichenanzahl.